Bienenstocklufttherapie mit dem beecura®-Inhalator – sicher und hygienisch

ApiPro Natura Beecura Skizze-Bienenstockluft

Ein Bereich der Apitherapie ist die Bienenstocklufttherapie. Diese Therapieform nutzt die Stockluft mit den darin enthaltenen Inhaltsstoffen. Sie kommt vor allem bei Atemwegsproblemen und Allergien zum Einsatz. Damit die Therapie die gewünschte Wirkung entfalten kann, müssen verschiedene Punkte beachtet werden.

Was ist Bienenstockluft?

Bienen erzeugen in ihrem Bienenstock eine konstante Umgebung. Mit ihren Körpern heizen sie die Luft auf etwa 35 Grad auf. Gleichzeitig herrscht eine Luftfeuchtigkeit von 70 bis 75 Prozent. Diese Luft wälzen die Bienen kontinuierlich um. Dabei gehen Bestandteile von Honig, Pollen, Wachs und Propolis in die Luft über. Auf diese Weise entsteht die einzigartige Bienenstockluft.

Bei der Bienenstocklufttherapie inhalieren Patienten regelmäßig Stockluft direkt aus dem Bienenvolk. Im Grunde ein ganz einfaches Prinzip. Für den gewünschten Therapieerfolg ist es jedoch wichtig, verschiedene Dinge zu beachten:

  • Die Therapie muss immer durch einen Arzt oder Heilpraktiker begleitet werden.
  • Ein Allergietest und eine bienensichere Umgebung verhindern allergische Reaktionen.
  • Die Bienenluft muss zuverlässig mit all ihren Inhaltsstoffen beim Patienten ankommen.

Insbesondere die Bedeutung des letzten Punktes unterschätzen viele Anwender und auch Betreiber von Therapieangeboten.

Ein durchdachtes System für sichere Stocklufttherapie

Um Bienenstockluft vom Bienenvolk zum Patienten zu bringen, kommen üblicherweise Inhalatoren in Kombination mit Schlauch und Atemmaske zum Einsatz. Der Inhalator saugt die Bienenluft direkt aus dem Bienenstock ab. Über einen Schlauch wird sie in die Atemmaske geleitet und kann so vom Patienten eingeatmet werden.

Das beecura®-System arbeitet nach diesem Verfahren. Mehrere Eigenschaften ermöglichen dabei eine ebenso sichere wie wirksame Therapie. Dazu zählen:

  • Ein isolierter Inhalator mit eingekapselter Steuereinheit nach Medizingeräte-Standard
  • Beheizter Luftschlauch
  • Atemventil mit Spezialmembran

Inhalationsgerät (BCS-IH16) komplett mit beheizbarem Schlauch, Ventil und Atemmaske

Durch die vergleichsweise hohe Temperatur und Luftfeuchtigkeit der Bienenstockluft kommt es naturgemäß zur Kondensatbildung, wenn sie auf kältere Umgebungsflächen trifft. Geschieht dies im Inneren der Steuereinheit, kann es zu Korrosion kommen. Im schlimmsten Fall entwickeln sich außerdem Schimmel und Bakterien innerhalb des Gerätes. Die vollständige Einkapselung der Steuereinheit des beecura®-Inhalators unterbindet dies.

Ein weiterer unerwünschter Effekt von Kondensaten: Mit der Feuchtigkeit schlagen sich auch die Wirkstoffe der Bienenstockluft im Kondensat nieder. Ein beheizter Schlauch verhindert die Bildung von Kondenswasser, sodass alle Inhaltsstoffe der Bienenluft vollständig beim Patienten ankommen.

Ein Ventil stellt sicher, dass der Patient bei jedem Atemzug ausschließlich frische Bienenstockluft inhaliert. Es verhindert, dass ausgestoßene Atemluft in den Schlauch zurückfließt.

Dank seiner Eigenschaften wurde das beecura®-System in einer klinischen Studie als sicher in der Anwendung eingestuft. Der Inhalator BCS-IH 16 ist als Medizinprodukt (Klasse II a) zertifiziert (Zertifikats-Nr. 0494/109890N4).

Ärztliche Betreuung und individuelle Behandlung für optimalen Behandlungserfolg

Im Rahmen einer Therapie mit dem beecura®-System erfolgt eine Therapiesitzung grundsätzlich in einem bienensicheren Raum und mit medizinischer Betreuung. Das bedeutet: Vor der ersten Behandlung erfolgt eine umfassende Anamnese durch einen Arzt oder Heilpraktiker. Dieser legt Umfang und Dauer der Behandlung fest. Ein Allergietest stellt sicher, dass die Patienten nicht allergisch auf Bestandteile der Bienenstockluft reagieren. Jeder Patient erhält eine persönliche Therapie-Box. Sie enthält einen beheizbaren Schlauch, ein Atemventil, eine Atemmaske und einen  persönlichen Therapieplan.

Fazit

Eine wirkungsvolle Bienenstocklufttherapie setzt die zuverlässige Versorgung des Patienten mit Stockluft voraus. Der als Medizinprodukt zertifizierte beecura®-Inhalator sowie alle weiteren Bestandteile des beecura®-Systems ermöglichen eine sichere sowie hygienische und damit wirkungsvolle Bienenstocklufttherapie.

Finden Sie eine Apitherapie-Station in Ihrer Nähe!

Jetzt Termin vereinbaren

Kontakt

Haben Sie noch Fragen oder wünschen Sie eine Beratung?
Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein individuelles Angebot für Geräte zum Beecura System oder auch zu einer kompletten Station als Interessent.

Nutzen Sie unser Kontaktformular und schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir werden uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern und uns mit Ihnen in Verbindung setzen.

APIPRO Natura
Jürgen Schmiedgen
Hauptstraße 13
09474 Walthersdorf

Montag - Freitag
07:30 - 16:30 Uhr

Tel.: 03733 6778-20
Fax: 03733 6778-15
Mail: info@beecurasystem.de

Europa fördert Sachsen

* bei Privatperson bitte den Verweis "keine Firma""

*

Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.